Ideen für die Wandgestaltung mit Tapete


spinster cardigan/flickr.com


Mit den neuen Motivtapeten im Landhausstil können Sie wunderschöne Akzente an der Wand setzen und so die Stimmung eines Raumes komplett verändern. Mit einem kleinen Stück Tapete kreieren Sie interessante Dekorationen an der Wand, tauchen einen Raum in eine warme Farbe und lassen Ihr Haus gleich viel wohnlicher erscheinen. Nicht zuletzt ist die Wandgestaltung mit Tapete günstig und schnell fertig. Die besten Tipps und Ideen mit Landhaustapeten.


 

Kleinteilige Muster lassen den Raum größer erscheinen

Robin Zebrowski/flickr.com
Großflächige Motive auf Tapeten wie zum Beispiel Blumen oder Ornamente liegen derzeit im Trend. Leider können großflächige Designs den Raum "überfordern", sie wirken nur in großen Räumen und bei hohen Wänden zum Beispiel in Altbauten gut. Bedenken Sie auch, dass auffällige Muster die Optik eines Raumes dominieren. Da kann man sich gleich etwas erschlagen fühlen, wenn sie zu großflächig eingesetzt wurden. Setzen Sie Tapeten mit großen Mustern nur für kleine Wandabschnitte zum Beispiel über einer Anrichte in der Küche oder an einem Mauervorsprung ein. Für Räume mit normaler Deckenhöhe und kleine Zimmer sind gemusterte Tapeten mit kleinteiligen Motiven allgemein besser. Sehr schön sind zum Beispiel florale Motive oder auch Punkte, die sich regelmäßig wiederholen. Solche kleinteiligen Muster wirken beruhigend.


Steinwände mit Tapeten nachahmen

Natursteinwände sind ein wunderbares Gestaltungselement, doch die Anbringung ist aufwändig. Eine schöne Alternative sind Fototapeten im Steindesign. Egal ob Backsteinwand, Bruchstein oder weißer Sandstein - mit solchen Steintapeten können im Wohnraum stimmungsvolle Akzente gesetzt werden. Setzen Sie solche Fototapeten aber nur ganz gezielt an einzelnen Wänden zum Beispiel über den Kamin oder über dem Sofa oder im Esszimmerbereich ein.

Nur einzelne Wandteile mit Tapete gestalten

 
artnoose/flickr.com

Ganz früher wurden üblicherweise nicht alle Wände in einem Zimmer einheitlich mit einer Tapete beklebt. Inzwischen hat es sich wieder durchgesetzt, den Raum optisch aufzubrechen, indem nur einzelne Wände sozusagen als Eyecatcher mit einer gemusterten Tapete tapeziert werden. Die übrigen Wände werden entweder farblich passend gestrichen oder mit einer farblich passenden, einfarbigen Tapete tapeziert.

Französische Landhaustapeten für das Bad

romana klee/flickr.com

Alternative Gestaltungsideen mit Landhaustapeten

Tapezieren Sie nur einzelne, schmale Wandabschnitte mit einer schönen Landhaus Tapete. So bringen Sie auf einfache Art und Weise Charakter in jedes Zimmer. Sie können zum Beispiel auch die Innenseite eines Regals oder einer Vitrine tapezieren. Sehr schön sind auch Collagen aus unterschiedlichen Tapetenresten in einem Bilderrahmen. Auch einzelne Teile von Möbeln zum Beispiel die Oberseite eines Schränkchen oder eines kleinen Beistelltisches können mit Tapete beklebt werden. Damit die Oberfläche auch belastbar ist, wird sie ganz einfach mit Klarlack lackiert.

Beliebte Posts aus diesem Blog