Tapeten in Türkis - ein erfrischender Wohntrend

Tapeten in Türkis in Kombination mit Gold oder Braun wirken orientalisch und extravagant.

Bild: The Little Greene Paint Company/flickr.com
Sie sorgen für frischen Wind in der Wohnraumgestaltung, sind allerdings auch sehr dominant. Deswegen sollte bei der Wahl der Tapete und der Raumgestaltung einiges beachtet werden. Richtig kombiniert wirken türkisfarbene Tapeten elegant, stilvoll und extravagant. Sie passen natürlich auch sehr gut zu weißen Möbeln, deswegen ist die Farbe Türkis in der Wandgestaltung für den Landhausstil prädestiniert. Kombinieren Sie Türkis mit Brauntönen, Beige, Schwarz, Grau, Gold oder Silber und natürlich Weiß. Eine weitere Kontrastfarbe kann gesetzt werden, sie sollte aber nur eine untergeordnete Rolle spielen. Sehr schön zu Türkis sind zum Beispiel ein dunkles, samtiges Pink, Bordeauxrot, Blautöne oder heller Ocker.

  

 

Das passt zu türkisfarbenen Tapeten 


Zu türkisfarbene Tapeten passen moderne Designermöbel ebenso wie Landhausmöbel. Streifenmuster und barocke Muster liegen derzeit im Trend, es lassen sich aber auch unifarbene Tapeten in der Farbe Türkis finden.
Greifen Sie die Farbe Türkis in der Wohnraumgestaltung noch einmal auf, wenn Sie eine harmonische Gestaltung bevorzugen. So können Sie zum Beispiel eine türkisfarbene Blumenvase, einen Teppichboden in Türkis oder andere Accessoires in dieser Farbe wählen.
Das muss aber nicht sein, denn so wirkt die Wohnung schnell etwas zu „durchgestylt“. Wenn Sie es etwas lockerer lieben, achten Sie bei der Wohnraumgestaltung lediglich darauf, nicht zu viele weitere Farbtöne zu den türkisfarbigen Wänden zu kombinieren.



Weiße Möbel oder Möbel in Beige sind ideal vor einer Wand in Türkis. Kombinieren Sie eine weiße Schrankvitrine, einen Esszimmertisch oder einen Buffetschrank im Landhausstil zu der Tapete in der frischen, ungewöhnlichen Trendfarbe.
Gestalten Sie nicht den gesamten Raum in Türkis, sondern wählen Sie einzelne Wände als Blickfang aus. Dazu tapezieren Sie die übrigen Wände in einer neutralen Farbe oder greifen Sie einen Farbton aus der türkisgemusterten Tapete auf. Es macht auch einen Unterschied, wie kräftig der Farbton ist, ein ganz blasses, fast schon pastelliges Türkis lässt den Raum größer wirken, ein kräftiger, dunkler Farbton lässt Räume optisch kleiner erscheinen. Das sollten Sie beachten, die Farbe muss also auch zur Größe des Raumes passen.

Nostalgische Tapeten in Türkis für den Landhausstil 

Graham & Brown Papier-Tapete "Desire"


Nostalgische Tapeten in Türkis im Landhausstil gibt es inzwischen von vielen Herstellern. Besonders beliebt sind die orientalischen Ornamente, Blumenranken oder auch Streifenmuster. Die hochwertigen Tapeten haben häufig auch eine interessante Struktur. Unifarbene Tapeten mit oder ohne Struktur in der Trendfarbe sind ebenfalls von einigen Herstellern zu finden. Die auf dieser Seite gezeigten Beispiele können Sie im Internet über den Versandhändler Amazon bestellen. Die Auswahl ist groß, es gibt auch lustige Motive wie zum Beispiel Flamingos oder Comicfiguren, die als Blickfang an einer einzelnen Wand sehr gut wirken können. Wenn Sie nicht tapezieren, aber dennoch eine Wand in der Farbe Türkis gestalten möchten, können Sie natürlich auch zur Wandfarbe in diesem Farbton greifen. Die Auswahl reicht von zarten, blassen Nuancen bis hin zu kräftigen, dunklen Tönen.

FlamingosVintage II von Sanderson

Türkis mit Gold kombinieren 


Sehr stilvoll und edel wirkt die Kombination aus kräftigem Türkis mit Gold, das hat etwas Orientalisches. Diese Kombination liegt derzeit im Trend es gibt viele gelungene Einrichtungsbeispiele die beweisen, dass diese kräftigen Farben miteinander harmonieren. Setzen Sie also goldene Akzente in Form von Accessoires oder entscheiden Sie sich für eine gemusterte Tapete in Türkis und Gold.

Mehr zum Thema:

 


Beliebte Posts aus diesem Blog

Dreiecksfenster verdunkeln: Professionelle Lösungen und DIY Projekte