Natursteinverkleidung anbringen - Anleitung für Außen- und Innenwände


Eine Natursteinverkleidung passt natürlich sehr gut zu einem Haus im Landhausstil.

Verkleiden Sie Innen- oder Außenwände in Steinoptik. Egal ob Marmor, Sandstein, Basalt oder Granit - mit dieser Anleitung gelingt auch Anfängern eine schöne Wandgestaltung.
  • Natursteine oder Blendsteine in Steinoptik
  • Fugenmörtel
  • Fliesenkleber
  • Fliesenkreuze
  • einen Eimer
  • Haftgrund
  • Maurerkelle
  • Quast
  • Zahnkelle
  • Schwammkelleoder Fugenschwamm

So bereiten Sie die Natursteinverkleidung vor

Dies ist eine allgemeine Anleitung, beachten Sie außerdem die Hinweise und Tipps des Herstellers der Wandverkleidung. Es macht einen Unterschied, ob Sie Ihre Wand mit echten Natursteinen verkleiden möchten oder lediglich Kunststoffsteine in Steinoptik gekauft haben. Egal ob Innenwand oder Außenwand, die Wand muss zunächst vorbereitet werden. Das gilt vor allem für Außenwände, denn auf einer schmutzigen, unebenen Wand hält die Verkleidung nicht. Sie müssen also zunächst Risse und Löcher ausbessern und die Wand säubern.
  1. Streichen Sie die Wand mit Haftgrund. Zum Auftragen verwenden Sie einen Quast. Der Haftgrund sorgt dafür, dass die Steinverkleidung später viel besser hält.
  2. Nach ca. 4 Stunden ist der Haftgrund ausgetrocknet, dann können Sie mit der Verlegung der Natursteine oder der Blendsteine in Steinoptik beginnen.

Steinverkleidung verkleben

  1. Eine Steinverkleidung können Sie kleben, sie rühren dazu zunächst Fliesenkleber nach Herstelleranweisung an.
  2. Tragen Sie mit der Zahnkelle sowohl auf die Natursteine bzw. die Verkleidung und den Untergrund eine Schicht Kleber auf.
  3. Möchten Sie gleichmäßige Abstände zwischen den Steinen haben, setzen Sie Fugenkreuze ein.
  4. Kleben Sie die Steine auf den Untergrund auf.
  5. Lassen Sie den Kleber nun ca. 3-4 Stunden trocknen.
  6. Jetzt können Sie beginnen, die Wandverkleidung zu verfugen.
  7. In einem Eimer rühren Sie nach Herstellerangabe den Fugenmörtel an.
  8. Tragen Sie den Mörtel auf die gesamte Wandfläche auf und achten Sie dabei darauf, dass alle Fugen gut ausgefüllt sind.
  9. Sie müssen nun die Wand mit Wasser abwischen. Das geht am besten mit einem Fugenschwamm. Doch Vorsicht, schwemmen Sie nicht die Fugen aus, sondern säubern Sie lediglich die Steine.
Fertig ist die Wandgestaltung in Natursteinoptik.

Video:  Verlegung von Naturstein

   

Beliebte Posts aus diesem Blog

Dreiecksfenster verdunkeln: Professionelle Lösungen und DIY Projekte